Dracula

15 Produkte

    Standort:
    Fensterbank (Nord- oder Ostfenster) oder Wintergarten; fast nur hängend zu halten wegen der nach unten wachsenden Blütenstiele. Im Sommer auch schattig im Freien.


    Temperaturen:
    Im Winter 15° - 20°C; im Sommer wird bei guter Schattierung im Freien auch 30°C vertragen.


    Gießen:
    Die Pflanzen stets feucht halten, aber nicht ständig nass. Bei niedrigen Temperaturen  abtrocknen lassen, bevor man neu gießt.


    Düngen:
    Während der Wachstumsphase von März bis Oktober alle 14 Tage mit Orchideendünger.
    In der lichtarmen Zeit (November – Februar) nicht düngen.

     

    Heimat:
    Anden, Südamerika – immer feuchte temperierte bis kühle Gebirgsregionen


    Natürliche Arten: etwa 100


    Besonderheiten:
    Der Name kommt von den bizarren Blüten. Bei diesem Aufsitzer wachsen die Blütenstiele meistens seitlich oder nach unten durch den Pflanzstoff. Deshalb ist es vorteilhaft, Dracula in Gittertöpfe oder Körbchen zu pflanzen. Als Pflanzstoff ist
    Sphagnummoos am besten geeignet.

    15 Produkte

    Zuletzt Angesehen